Gefahrgut

Gefahrgut
ist alles aus dem Bereich Labor, Reinigung, Schmierung (Säuren, Laugen, Lösungsmittel, Gifte etc.), z.T. auch Reinigungsmittel, Schmiermittel (Öle) sowie Lithiumbatterien und natürlich radioaktive Stoffe.Nähere Erklärungen dazu gibt es mit Informationsblatt von LPL.
  Dangerous goods
means everything from laboratory, cleaning or greasing (acids, caustic solutions, solvents, poisons), partly also cleaning solutions, grease (oil), lithium batteries, and of course radioactive materials. Get more information here.
Der Begriff LIMITED QUANTITY ist definiert. Er kann nicht vom Anwender beliebig verwendet werden. Was unter Limited Quantity fällt, wird durch die entsprechenden Vorschriften bestimmt.   Limited quantity is defined and cannot be used arbitrary. The definition is declared by dangerous goods regulations.

Anmeldung

Gefahrgut ist frühzeitig für den Transport anzumelden.
Am besten ist es, vier Wochen vor der Containerverladung eine Liste der zu transportierenden Gefahrgüter mit Angabe der Mengen und UN-Nummern abzugeben.

 

Announcement

Dangerous goods have to be announced early. We need a list of dangerous goods four weeks before the date of container packing. This list has to contain the chemicals including the amounts and the UN numbers.

Deklaration

Chemikalien müssen deklariert werden. Dazu wird eine IMO-Erklärung benötigt (s.u.).

Spätestens zwei Wochen vor dem Transport müssen die IMO-Erklärungen ausgefüllt in elektronischer Form bei uns vorliegen. Alle Angaben müssen in GROSSBUCHSTABEN ausgefüllt werden. Sie werden dann geprüft ggf. korrigiert. Die korrigierte Version muss zusammen mit dem Gefahrgut unterschrieben abgegeben werden.

Die IMO-Erklärung wird für den (Schiffs-)Transport zum Schiff und auf dem Schiff benötigt. Wünschenswert ist daher, die IMO-Deklaration in zweifach auszufertigen. Alles zusammen ist vollständig ausgefüllt rechtzeitig abzugeben. Falls die passende Software nicht dazu vorhanden ist, kann zumindest für Windows der kostenlose PDF Action Reader bei der angegebenen Adresse (http://www.pdfaction.com/pdfactionreader.html) heruntergeladen werden.

In das Formular werden die Chemikalien, die Gefahrklassen, UN-Nummern etc. eingetragen. Die Erklärung wird in Absprache mit mir pro Container (Transport) und pro Chemikalie (Meteor) ausgefüllt und zweimal unterschrieben. Etwaige Verstösse bei falscher Verpackung oder falscher Angabe der Gefahrklasse werden von
der Wasserschutzpolizei mit Bußgeldern belegt, die von den Unterzeichnern bezahlt werden müssen. Darum sorgfältig und vollständig ausfüllen!

 

Declaration

Dangerous goods have to be declared on an IMO declaration. Latest two weeks before the transport will happen these declarations have to be filled out and send electronically to Bremen. All forms have to be filled out in CAPITAL LETTERS. The declarations will be proofed  and send back to you for correction, if necessary. When you deliver the dangerous goods the declaration must be delivered as signed paper form at the same time.

An IMO declaration is also necessary for the transport back if you will not use the chemicals completely. The form can be downloaded in the download area of this site. A filled out sample form is there available too.
Filling out the form in a wrong way can be a very expensive event. So please do it completely and carefully.

Verpackung / Beschriftung

Chemikalien müssen sachgerecht verpackt und gelabelt werden.

Bei festen oder flüssigen Stoffen in geeigneten Gefässen, die in UN-Kartons mit zugelassenem Füllmaterial (Vermiculite, www.vermiculite.de, www.nefab.de) verpackt sein müssen. Die Kartons müssen mit der UN-Nr. der verpackten Chemikalie gekennzeichnet und entsprechend der Gefahrklasse gelabelt werden. Die UN-Kartons sind mit mind. 75mm breitem faserverstärktem Klebeband (siehe Karton-Lieferanten) zu verschliessen. Werden mehrere Kartons in einer Kiste transportiert, muss dort ein Umverpackungslabel (s. Downloadbereich) angebracht werden. In die Raute werden die enthaltenen UN-Nummern eingetragen.

Gase werden in genormten geprüften Gasflaschen transportiert, die in geeigneten Gaspaletten für Gasflaschen gelascht sind.

 

Packing / Labelling

Dangerous goods have to be packed and labelled in a special way. Solid or liquid chemicals have to be filled in suitable containers and put into certified papercard boxes (contain a UN code number) which have to be filled afterwards with certified filling material (Vermiculite, www.vermiculite.de, www.nefab.de). The boxes must be labelled with dangerous goods labels and have to be closed with an at least 75mm fiber-reinforced tape.

If some fibreboard boxes will be transported together in a box, a label (Umverpackungslabel, see download area) must be installed on the box. In the rhombus the UN classes of the chemicals have to be noted.

Gases will be transported in certified steel bottles which have to be fixed in special steel palettes.

Container

An den Containern müssen allseitig Gefahrgutaufkleber
angebracht werden. Wenn keine besonderen Vereinbarungen getroffen sind, werden die Aufkleber von den Leuten besorgt, die die Chemikalien verschicken wollen (Fa. Porsch, Bremen). Es werden auch entsprechende Label für den Rücktransport benötigt!!!

Die Chemikalien/Gase müssen im Container an der Tür sicher und zugänglich gelagert sein.

Es kann sein, dass bestimmte gefährliche Güter nicht zusammen transportiert werden dürfen.

 

Containers

All transport containers have to be labelled with special dangerous goods labels on all sides. These labels must be delivered by the people who want to bring chemicals on board. Remember to buy enough labels for the transport back as well.

Gases and chemicals have to be stowed secured close to the container door.

Under special circumstances and configurations particular dangerous goods cannot be transported together.

Strassentransport

Seit 1.7.97 ist für den Strassentransport zusätzlich eine ADR-Bescheinigung erforderlich. Dieses „Beförderungspapier für gefährliche Güter auf der Straße“ enthält ähnlich wie die IMO-Erklärung Informationen zu den beförderten Chemikalien.

Die ADR-Bescheinigung wird in der Regel von LPLogistics, Hamburg ausgefüllt. Falls es doch mal jemand selber machen muß, kann man eine pdf-Datei in der Download-Sektion herunterladen.

Zu allen Chemikalien ist das Sammelunfallmerkblatt für den Strassentransport in der Sprache des LKW Fahrers erforderlich und zusätzlich Sicherheitsdatenblätter der einzelnen Chemikalien. Diese lassen sich bei den Chemikalienherstellern oder bei genügend
Vorlaufzeit z.T. über den Gefahrgutbeauftragten der Uni beschaffen. Ohne diese Papiere können wir die Chemikalien nicht verladen!

 

Transport by truck (to the harbours)

For the transport of dangerous goods on streets an additional ADR declaration is necessary. It contains information about the transported chemicals including amounts, UN numbers, and security classes.

A form can be downloaded in the download area if the transport agent will not fill it out.

Additionally for all chemicals a driver instruction in case of emergency or accident has to be supplied by the user of the chemicals. This instruction is valid for all classes of chemicals. Also data sheets for each chemical are necessary (in english). These are often available from the distributors or the responsible person for dangerous goods in your institution.
All these papers are obligatory and „a must“.

Rücktransport

Ist es wahrscheinlich, daß am Ende der Reise
Chemikalien übrig sind, die zurückgeschickt werden sollen, muß für diesen Rücktransport eine weitere IMO-Erklärung mit den entsprechenden Begleitpapieren ausgefertigt werden. Die Papiere und die Aufkleber sind von den Benutzern der Chemikalien selbst mitzubringen!

 

Transport back

If chemicals have to be sent back home all the named papers (see above) are necessary in the same way.

Remember to take enough papers and labels with yourself on board.

Sonstiges

Da jeweils nur Chemikalien bestimmter Gefahrklassen in einem Container
befördert werden dürfen, sollte versucht werden, Chemikalien in den Einsteigehäfen über den Agenten zu kaufen oder einer Firma
ans Schiff anliefern zu lassen. Das muß der Reederei und dem Schiff mitgeteilt werden. Anderenfalls kann das Schiff die Annahme verweigern!

 

Other

Due to the fact that distinct chemicals cannot be transported together in one container you should think about to buy your necessary dangerous goods in the ports of embarkation. The ship’s agents can help you and most times there are companies available which will deliver the goods directly on board. If you do so do not forget to make an announcement to the ship in advance. Otherwise they have to block any delivery.

Chemikalien, die nicht ordnungsgemäß verpackt sind oder deren Papiere fehlen, werden von uns NICHT transportiert und bleiben stehen!   Dangerous goods which are not packed or labelled as declared or where papers are missing will not be transported!
     
 

DEKLARATION

Die Deklaration erfolgt mit einer sogenannten IMO-Erklärung (siehe links).

 
     

Zusammenfassung:

Sind die notwendigen Papiere vorhanden?

IMO-Erklärung

dazu Sicherheitsdatenblätter der Chemikalien

dazu Unfallmerkblätter der Chemikalien

ADR-Bescheinigung (wird i.d.R. bei uns erstellt)

Sind die Papiere korrekt ausgefüllt?

Gefahrstoffklassen

Chemikalieneigenschaften (z.B. Flammpunkt)

zwei Unterschriften auf der IMO-Erklärung!

Ist die Verpackung korrekt?

Verpackung in UN-Kartons

mit zugelassenem Füllmaterial verfüllt

mit faserverstärktem Klebeband verschlossen

mit den entsprechenden Labeln gekennzeichnet

Containerlabel

Sind die Chemikalien beim Spediteur bzw. der Reederei und dem Schiff angemeldet? rechtzeitig den entsprechenden Institutionen mitteilen
Sind Papiere und Verpackungen für den Rücktransport eingeplant? IMO-Erklärungen, Containerlabel

Weitergehende Infos zum Gefahrguttransport bietet www.gefahrgut-heute.de.